Die Beisetzung der Urne in einem Grab

 

Wie bei Erdbestattungen gelten auch hier die Wahlgrab und Reihengrab Möglichkeiten. Die Beisetzung kann auch auf einem anonymen Grabfeld vorgenommen werden. In einem Urnenwahlgrab können mehrere Urnen beigesetzt werden. Auch besteht die Möglichkeit, Urnen in einem Erdbestattungs-Wahlgrab beizusetzen. Vom Ablauf ist die Urnenbeisetzung identisch mit dem Ablauf bei einer Erdbestattung, also eventuell Gottesdienst, Verabschiedung in der Trauerhalle des Friedhofes und die Begleitung der Urne des Verstorbenen zu Grab.

Eine andere Variante ist die Verabschiedung am Sarg während einer Trauerfeier in der Kapelle auf dem Friedhof. Vielen Menschen fällt es leichter sich von einem verstorbenen Menschen zu verabschieden wenn sie vor einem Sarg stehen. Am Ende der Trauerfeier gehen die Menschen noch einmal am Sarg vorbei und verabschieden sich indem sie Blumen niederlegen oder ein kurzes Gebet sprechen. Nachdem der Trauerfeier wird der Sarg zum Krematorium überführt. Die Beisetzung der Urne findet dann ca. 1 Woche bis 10 Tage später im engsten Kreis statt.

Für die Menschen, die die Bestattung der Urne in einem traditionellen Urnenbestattungsgrab nicht wünschen, gibt es heute andere Möglichkeiten, einen individuellen Bestattungswunsch möglich zu machen. Die folgenden Seiten gehen hierauf näher ein.